Im Urstromtal (1991)


Entwurf für ‚Parcour der Amoderne“, ein Werbeträger 4×3 m aufgestellt in den Elbwiesen von Dresden als Teil der Ausstellung „Urstrom“ im September/Oktober 1991

Große Metamorphose am großen Fluss, da in den Stadtkuppeln das Öl die satten Bäuche zerschwemmt. Jedoch dann gibt es plötzlich kein Weiterkommen mehr. Dann in den Augen ein Schimmern von Funken, denn das bewußt Schleichende am dunklen Abendhimmel nimmt zu, gibt nicht auf. Und das Blaulicht an der Straßenecke starrt glotzend eine Kontaktperson an. Nun in den Urstrom der Großstadt, vorwärts zu.